Asking Alexandria – Alone In a Room

Alone In A Room

I've been away, a little while
Sometimes I just can't help myself
When my mind's running wild
I seem to lose grip on reality
And I try to disregard the crazy things
The voices tell me to do but it's no use
I tried to own it, write songs about it
Believe me, I tried, in the end I needed to breathe
Find inspiration, some kind of purpose
To take a second to face the shit that makes me me

All I needed was the last thing I wanted
To sit alone in a room and say it all out loud
Every moment, every second, every trespass
Every awful thing, every broken dream
A couple years back and forth with myself in a cage
Banging my head against the wall, tryna put words on a page
All I needed was the last thing I wanted
To be alone in a room, alone in a room

I saw the world a couple times
Tried to cure the ache with absence
But that hole was still a hole
And my mind kept playing tricks on me
Feeling older every day
Took everything I had to not crash and burn
But I'm starting to learn
Sometimes I'll fall down, sometimes I'll lose hope
But those days will be few if I keep my feet on the ground
I might be lonely but I ain't alone here
So I keep pushing the limits of what makes me me

All I needed was the last thing I wanted
To sit alone in a room and say it all out loud
Every moment, every second, every trespass
Every awful thing, every broken dream
A couple years back and forth with myself in a cage
Banging my head against the wall, tryna put words on a page
All I needed was the last thing I wanted
To be alone in a room, alone in a room

I can be better than I was
I can be better than I am

All I needed was the last thing I wanted
To sit alone in a room

All I needed was the last thing I wanted
To sit alone in a room and say it all out loud
Every moment, every second, every trespass
Every awful thing, every broken dream
A couple years back and forth with myself in a cage
Banging my head against the wall, tryna put words on a page
All I needed was the last thing I wanted
To be alone in a room, alone in a room
Allein in einem Raum

Ich war eine Weile weg
Manchmal kann ich mir einfach nicht helfen
Wenn mein Verstand wild läuft
Ich verliere den Zugriff auf die Realität
Und ich versuche, die verrückten Dinge zu ignorieren
Die Stimmen sagen mir zu tun, aber es nützt nichts
Ich habe versucht, es zu besitzen, schreibe Lieder darüber
Glaub mir, ich habe es versucht, am Ende musste ich atmen
Finde Inspiration, irgendeine Art von Zweck
Um mir eine Sekunde zu nehmen, um mich der Scheiße zu stellen, die mich macht

Alles, was ich brauchte, war das Letzte, was ich wollte
Allein in einem Raum sitzen und alles laut sagen
Jeder Moment, jede Sekunde, jede Übertretung
Jede schreckliche Sache, jeder gebrochene Traum
Ein paar Jahre mit mir selbst in einem Käfig
Den Kopf gegen die Wand schlagend, legte Tryna Wörter auf eine Seite
Alles, was ich brauchte, war das Letzte, was ich wollte
In einem Raum alleine sein, alleine in einem Raum

Ich habe die Welt ein paar Mal gesehen
Versucht, den Schmerz mit Abwesenheit zu heilen
Aber dieses Loch war immer noch ein Loch
Und mein Verstand spielte mir immer wieder Streiche
Sich jeden Tag älter fühlen
Nahm alles, was ich hatte, um nicht zu stürzen und zu brennen
Aber ich fange an zu lernen
Manchmal werde ich fallen, manchmal werde ich die Hoffnung verlieren
Aber diese Tage werden wenige sein, wenn ich auf dem Boden bleibe
Ich bin vielleicht einsam, aber ich bin hier nicht allein
Also schiebe ich die Grenzen dessen fort, was mich zu etwas macht

Alles, was ich brauchte, war das Letzte, was ich wollte
Allein in einem Raum sitzen und alles laut sagen
Jeder Moment, jede Sekunde, jede Übertretung
Jede schreckliche Sache, jeder gebrochene Traum
Ein paar Jahre mit mir selbst in einem Käfig
Den Kopf gegen die Wand schlagend, legte Tryna Wörter auf eine Seite
Alles, was ich brauchte, war das Letzte, was ich wollte
In einem Raum alleine sein, alleine in einem Raum

Ich kann besser sein als ich
Ich kann besser sein als ich

Alles, was ich brauchte, war das Letzte, was ich wollte
Um alleine in einem Raum zu sitzen

Alles, was ich brauchte, war das Letzte, was ich wollte
Allein in einem Raum sitzen und alles laut sagen
Jeder Moment, jede Sekunde, jede Übertretung
Jede schreckliche Sache, jeder gebrochene Traum
Ein paar Jahre mit mir selbst in einem Käfig
Den Kopf gegen die Wand schlagend, legte Tryna Wörter auf eine Seite
Alles, was ich brauchte, war das Letzte, was ich wollte
In einem Raum alleine sein, alleine in einem Raum


Ähnliche Songtexte