dArtagnan – Seit an Seit

Seit an Seit

Komm wir reiten in den Wind,
wenn ein neuer Tag beginnt,
ja dann warten Heldentaten
frohen Herzens, frischen Sinn.

Ach, Bruder lass uns reiten
es ist wieder soweit.
Ich werde dich begleiten,
durch Licht und Dunkelheit.

Bruder lass uns streiten,
für eine neue Zeit.
Für Freiheit, Ruhm und Ehre,
lass uns kämpfen Seit an Seit.

Ach, Bruder lass uns trinken,
morgen sind wir lange fort.
Auf die Freunde, auf das Leben,
wollen wir noch einen heben?

Ach, Bruder lass uns feiern,
ein Fest der Fröhlichkeit.
Auf die Liebe, auf die Freude,
lass uns trinken Seit an Seit.

Komm wir reiten in den Wind,
wenn ein neuer Tag beginnt,
ja dann warten Heldentaten
frohen Herzens, frischen Sinn.

Ja, wir reiten in den Wind,
und wir bleiben wer wir sind.
Ist der Weg auch noch so weit,
wir sind Brüder Seit an Seit.

Seit an Seit.

Ach, Liebste lass mich halten,
noch einmal deine Hand.
Rastlos werde ich reiten,
durch Fluch und Land.

Wie will ich verzagen,
ist der Weg auch noch so weit?
Stets im Herze tragen
unsere letzte Nacht zuzweit.

Seit an Seit, Seit an Seit.

Komm wir reiten in den Wind,
wenn ein neuer Tag beginnt,
ja dann warten Heldentaten
frohen Herzens, frischen Sinn.

Ja, wir reiten in den Wind,
und wir bleiben wer wir sind.
Ist der Weg auch noch so weit,
wir sind Brüder Seit an Seit.

Seit an Seit.


Ähnliche Songtexte