Delain – Hunter's Moon

Hunter's Moon

[Intro]
Shake the heavens
Cross the waters blackened
All before I lose the thought of you

[Verse 1]
Many suns and moons ago
One heavy-hearted night
I trusted my heart to the waves
And flung her out of sight
Heavy love sank down the sea
And to the ocean floor
Still you're here
Still I'm yours

[Chorus]
You, peril of desire
Now you, sweetest misery
Oh you, you are on my mind now
Time again, time again
You, peril of desire
Now you, sweetest misery
Oh you, you are on my mind now
Time again, time again

[Verse 2]
Once upon a heavy night
Under the hunter's moon
And under waters deep my heart
Still skips a beat for you
Heavy love will wash ashore
Carried by the tide
'Cause you're here
'Cause you're mine

[Chorus]
You, peril of desire
Now you, sweetest misery
Oh you, you are on my mind now
Time again, time again
You, peril of desire
Now you, sweetest misery
Oh you, you are on my mind now
Time again, time again

[Post-Chorus]
Shake the Heavens
Cross the waters blackened
All before I lose the thought of you

[Bridge]
Will I endure if not with you?
The midnight sun, the hunter's moon
No days and nights of solitude
I'll walk with the Reaper or with you
Will I endure if not with you?
The midnight sun, the hunter's moon
No days and nights of solitude
I'll walk with the Reaper

[Chorus]
You, peril of desire
Now you, sweetest misery
Oh you, you are on my mind now
Time again, time again
You, peril of desire (Peril of desire)
Now you, sweetest misery (Sweetest misery)
Oh you, you are on my mind now
Time again, time again

[Post-Chorus]
Shake the Heavens
Cross the waters blackened
All before I lose the thought of you
Jägermond

[Intro]
Schüttle den Himmel
Überqueren Sie das Wasser geschwärzt
Alles bevor ich den Gedanken an dich verliere

[Strophe 1]
Vor vielen Sonnen und Monden
Eine schwere Nacht
Ich habe mein Herz den Wellen anvertraut
Und warf sie aus den Augen
Schwere Liebe versank im Meer
Und zum Meeresboden
Immer noch bist du hier
Ich gehöre immer noch dir

[Chor]
Du, Gefahr des Begehrens
Nun du süßestes Elend
Oh du, du bist jetzt in meinen Gedanken
Mal wieder, mal wieder
Du, Gefahr des Begehrens
Nun du süßestes Elend
Oh du, du bist jetzt in meinen Gedanken
Mal wieder, mal wieder

[Vers 2]
Es war einmal eine schwere Nacht
Unter dem Mond des Jägers
Und unter Wasser tief mein Herz
Überspringt noch einen Schlag für Sie
Schwere Liebe wird an Land gespült
Getragen von der Flut
Weil du hier bist
Weil du mir gehörst

[Chor]
Du, Gefahr des Begehrens
Nun du süßestes Elend
Oh du, du bist jetzt in meinen Gedanken
Mal wieder, mal wieder
Du, Gefahr des Begehrens
Nun du süßestes Elend
Oh du, du bist jetzt in meinen Gedanken
Mal wieder, mal wieder

[Nach dem Chor]
Schüttle den Himmel
Überqueren Sie das Wasser geschwärzt
Alles bevor ich den Gedanken an dich verliere

[Brücke]
Werde ich ertragen, wenn nicht mit dir?
Die Mitternachtssonne, der Jägermond
Keine Tage und Nächte der Einsamkeit
Ich gehe mit dem Schnitter oder mit dir
Werde ich ertragen, wenn nicht mit dir?
Die Mitternachtssonne, der Jägermond
Keine Tage und Nächte der Einsamkeit
Ich werde mit dem Reaper gehen

[Chor]
Du, Gefahr des Begehrens
Nun du süßestes Elend
Oh du, du bist jetzt in meinen Gedanken
Mal wieder, mal wieder
Du, Gefahr des Begehrens (Gefahr des Begehrens)
Nun du süßestes Elend (Sweetest misery)
Oh du, du bist jetzt in meinen Gedanken
Mal wieder, mal wieder

[Nach dem Chor]
Schüttle den Himmel
Überqueren Sie das Wasser geschwärzt
Alles bevor ich den Gedanken an dich verliere


Ähnliche Songtexte