Eisbrecher – Out of the Dark (Falco cover)

Out of the Dark

[Strophe 1]
Ich krieg' von dir niemals genug, du bist in jedem Atemzug
Alles dreht sich nur um dich, warum ausgerechnet ich?
Zähl’ die Stunden, die Sekunden, doch die Zeit scheint still zu steh'n
Hab' mich geschunden, gewunden – lass mich gehen
Was willst du noch, willst du meine Tage zähl’n?
Warum musst du mich mit meiner Sehnsucht quäl'n?
Deine Hölle brennt in mir, du bist mein Überlebenselixier
Ich bin zеrrissen, wann kommst du meine Wundеn küssen?

[Refrain]
Out of the dark
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Into the light
I give up and close my eyes
Out of the dark
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Into the light
I give up and you'll waste your tears to the night

[Strophe 2]
Ich bin bereit, denn es ist Zeit, für unser'n Pakt über die Ewigkeit
Du bist schon da, ganz nah
Ich kann dich spür'n, lass mich verführ'n, lass mich entführ'n
Heute Nacht zum letzten Mal, Ergeben deiner Macht
Reich mir die Hand, mein Leben, nenn mir den Preis
Ich schenk' dir gestern, heut’ und morgen, dann schließt sich der Kreis
Kein Weg zurück, das weiße Licht rückt näher, Stück für Stück
Will mich ergeben, muss ich denn sterben, um zu leben?

[Refrain]
Out of the dark
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Into the light
I give up and close my eyes
Out of the dark
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Into the light
I give up and you’ll waste your tears to the night

[Refrain]
Out of the dark
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Into the light
I give up and close my eyes
Out of the dark
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Into the light
I give up and you'll waste your tears to the night
Aus dem Dunkeln

[Strophe 1]
Ich kriege von dir genug genug, du bist in jedem Atemzug
Alles dreht sich nur um dich, warum ausgerechnet ich?
Zähle die Stunden, die Sekunden, doch die Zeit zeigt noch zu steh'n
Habe mich geschunden, gewunden - lass mich gehen
War will du noch, will du meine Tage zähl’n?
Warum muss du mich mit meiner Sehnsucht quäl'n?
Deine Hölle brennt in mir, du bist mein überwältselixier
Ich bin zérrissen, willst du meine Wundén küssen?

[Refrain]
Aus dem Dunkeln
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Ins Licht
Ich gebe auf und schließe meine Augen
Aus dem Dunkeln
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Ins Licht
Ich gebe auf und du wirst deine Tränen bis in die Nacht verschwenden

[Strophe 2]
Ich bin bereit, denn es ist Zeit, für unser'n Pakt über die Ewigkeit
Du bist schon da, ganz nah
Ich kann dich erkennen, lass mich verführ'n, lass mich entführ'n
Heute Nacht zum letzten Mal, Ergeben deine Macht
Reich mir die Hand, mein Leben, nenn mir den Preis
Ich schenke dir gestern, heute und morgen, dann fühle sich der Kreis
Kein Weg zurück, das weiße Licht rücktändig, Stück für Stück
Will ich dich, muss ich denn sterben, um zu leben?

[Refrain]
Aus dem Dunkeln
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Ins Licht
Ich gebe auf und schließe meine Augen
Aus dem Dunkeln
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Ins Licht
Ich gebe auf und du wirst deine Tränen bis in die Nacht verschwenden

[Refrain]
Aus dem Dunkeln
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Ins Licht
Ich gebe auf und schließe meine Augen
Aus dem Dunkeln
Hörst du die Stimme, die dir sagt
Ins Licht
Ich gebe auf und du wirst deine Tränen bis in die Nacht verschwenden


Ähnliche Songtexte