Ensiferum – For Sirens

For Sirens

War rages inside me
Deny the sweet lie from me

I want to see, I want to feel
I don't care if it's not real
I have to go, unchain me
Because the flesh is weak

In my dreams, I cry for more
Nothing is the way it was before

I feel like a sea without a shore
Let my heart go!
I curse the day, I heard your call
Let my heart go!

Soul, eternally bewitched
Home and peace, do they even exist?

I want to see, I want to feel
I don't care if it's not real
I have to go, unchain me
Because the flesh is weak

In my dreams, I cry for more
Nothing is the way it was before

I feel like a sea without a shore
Let my heart go!
I curse the day, I heard your call
Let my heart go!

Hear now, heed the words of wisdom
The peril is waiting for you
Fear not, cling yourself to wisdom
Survive the torment of souls
The serenity after a storm

In my dreams, I cry for more
Nothing is the way it was before

In my dreams, I cry for more
Nothing is the way it was before

I feel like a sea without a shore
Let my heart go!
I curse the day, I heard your call
Let my heart go!
Für Sirenen

In mir tobt Krieg
Leugne die süße Lüge von mir

Ich will sehen, ich will fühlen
Es ist mir egal, ob es nicht real ist
Ich muss gehen, mich losketten
Weil das Fleisch schwach ist

In meinen Träumen weine ich nach mehr
Nichts ist mehr so wie vorher

Ich fühle mich wie ein Meer ohne Ufer
Lass mein Herz gehen!
Ich verfluche den Tag, ich habe deinen Ruf gehört
Lass mein Herz gehen!

Seele, ewig verhext
Heimat und Frieden, existieren sie überhaupt?

Ich will sehen, ich will fühlen
Es ist mir egal, ob es nicht real ist
Ich muss gehen, mich losketten
Weil das Fleisch schwach ist

In meinen Träumen weine ich nach mehr
Nichts ist mehr so wie vorher

Ich fühle mich wie ein Meer ohne Ufer
Lass mein Herz gehen!
Ich verfluche den Tag, ich habe deinen Ruf gehört
Lass mein Herz gehen!

Höre jetzt, beachte die Worte der Weisheit
Die Gefahr wartet auf dich
Fürchte dich nicht, klammere dich an die Weisheit
Überlebe die Qual der Seelen
Die Gelassenheit nach einem Sturm

In meinen Träumen weine ich nach mehr
Nichts ist mehr so wie vorher

In meinen Träumen weine ich nach mehr
Nichts ist mehr so wie vorher

Ich fühle mich wie ein Meer ohne Ufer
Lass mein Herz gehen!
Ich verfluche den Tag, ich habe deinen Ruf gehört
Lass mein Herz gehen!


Ähnliche Songtexte