Halsey – The Prologue

The Prologue

[Intro]
Two households, both alike in dignity
In fair Verona, where we lay our scene
From ancient grudge break to new mutiny
Where civil blood makes civil hands unclean
From forth the fatal loins of these two foes
A pair of star-cross'd lovers take their life;
Whose misadventured piteous overthrows
Do with their death bury their parents' strife
The fearful passage of their death-mark'd love
And the continuance of their parents' rage
Which, but their children's end, nought could remove
Is now the two hours' traffic of our stage;
The which if you with patient ears attend
What here shall miss, our toil shall strive to mend

[Verse]
I am a child of a
Money hungry, prideful country
Grass is green and it's always sunny
Hands so bloody, tastes like honey
I'm finding it hard to leave
I am a child of a
Money hungry, prideful country
Grass is green and it's always sunny
Hands so bloody, tastes like honey
I'm finding it hard to leave
Der Prolog

[Intro]
Zwei Haushalte, beide in Würde gleich
Im schönen Verona, wo wir unsere Szene legen
Vom alten Groll bis zur neuen Meuterei
Wo ziviles Blut zivile Hände unrein macht
Von nun an die tödlichen Lenden dieser beiden Feinde
Ein Paar von Liebhabern mit Sternenkreuz nimmt sich das Leben;
Wessen missglückte erbärmliche Stürze
Mit ihrem Tod den Streit ihrer Eltern begraben
Der furchtbare Übergang ihrer Todeszeichen-Liebe
Und die Fortsetzung der Wut ihrer Eltern
Was, aber das Ende ihrer Kinder, nichts entfernen konnte
Ist jetzt der zweistündige Verkehr unserer Bühne;
Das was wenn du mit geduldigen Ohren dabei bist
Was hier fehlen wird, wird unsere Mühe versuchen, sich zu bessern

[Strophe]
Ich bin ein Kind von a
Geldhungriges, stolzes Land
Gras ist grün und es ist immer sonnig
Hände so blutig, schmeckt nach Honig
Es fällt mir schwer zu gehen
Ich bin ein Kind von a
Geldhungriges, stolzes Land
Gras ist grün und es ist immer sonnig
Hände so blutig, schmeckt nach Honig
Es fällt mir schwer zu gehen


Ähnliche Songtexte