Helene Fischer – Flieger

Flieger

Auf der Startbahn geh’n schon die Lichter an.
Nimm mich an die Hand, renn’ so schnell du kannst.
Jetzt ist es soweit, keiner hier bleibt auf der Strecke.

Wenn die Luft hier brennt, dann halt ich dich,
durch ein Wolkenmeer hinauf ins Licht.
Das ist unser Lied, ein Bild das ich nie mehr vergesse.

Uns vereint ein Stück Unendlichkeit.
Jeder Traum von uns soll ewig sein.
Mit aller Macht das wird unsre längste Nacht.

So losgelöst frei, frei, frei, wir sind Flieger.
Mach’ den Himmel klar, zähl’ den Countdown, wir sind da. Ohoh.
Das geht nie vorbei, - bei, - bei, hey lass uns fliegen.
Einfach loszugeh’n, nur mit dir am Glücksrad dreh’n, Ohoh.
Sind ein Sternenmeer und es werden immer mehr.

Und im letzten Film, wenn wir von hier geh’n
werd’ ich einmal noch meine Runden dreh’n.
Den besten Moment an dem man hängt, noch Mal leben,

Bilder zieh’n vorbei sekundenschnell.
Und am Horizont leuchtet alles hell.
Wir teil’n unsre Zeit, das wird uns auch heut’ keiner nehmen.

Wir sind auf dem Weg für den Flug bereit,
für den schönsten Film, den das Leben schreibt.
Mit aller Macht, das wird unsre längste Nacht.

So losgelöst frei, frei, frei, wir sind Flieger.
Mach’ den Himmel klar, zähl’ den Countdown, wir sind da, ohoh.
Es geht nie vorbei, -bei, -bei, hey lass’ uns fliegen.
Einfach loszugeh’n, nur mit dir am Glücksrad dreh’n. Ohoh.
Sind ein Sternenmeer und es werden immer mehr. Ohooho…

So losgelöst frei, frei, frei, wir sind Flieger.
Das geht nie vorbei, - bei, - bei. So losgelöst frei.
Mach’ den Himmel klar, zähl’ den Countdown, wir sind da. Ohoh.
Es geht nie vorbei, -bei, -bei, lass’ uns fliegen.
Einfach loszugeh’n, nur mit dir am Glücksrad dreh’n. Ohoh.
Sind ein Sternenmeer und ich liebe dich dafür.


Ähnliche Songtexte