Lacuna Coil – Downfall

Downfall

[Verse 1: Cristina Scabbia and Andrea Ferro]
Let the light
Get into the room
So I can see your face
You don't need to hurry
You can stay here some more
As I just want to talk (to talk)
I know it sounds so strange (so strange)
I feel it's hard to give a sense to everything

[Half Chorus: Cristina and Andrea]
When I'm down
It's hard to walk away
'Cause nothing seems to change
The sun will never heal the rain...

[Verse 2: Cristina, Andrea]
Life goes on, and I bury another day
(I feel so empty now...)
As grief and rage and fear rise up, at once
(Alone in the maze where I'm lost...)
Keep holding my hand
I promise I won't shed a tear
(Look at me...)
But please never let me go
I don't know what else to do
(It's hurting so much inside)

[Chorus: Cristina and Andrea]
When I'm down
It's hard to walk away...
'Cause nothing seems to change
The sun will never heal the rain...
When I'm down
It's hard to see your face
While all things seem to fade
The sun will never heal the rain...

[Bridge: Andrea]
Here we go again
I can't take it anymore
Another drink alone
Until my life gets numb
We used to be so close
Now we are so far apart
I wish I could let go
But you're forever gone

[Instrumental]

[Chorus/Outro: Cristina and Andrea]
When I'm down
It's hard to walk away...
'Cause nothing seems to change
The sun will never heal the rain...
When I'm down
It's hard to see your face
While all things seem to fade
The sun will never heal the rain...
Untergang

[Strophe 1: Cristina Scabbia und Andrea Ferro]
Lass das Licht
Geh in den Raum
So kann ich dein Gesicht sehen
Sie brauchen sich nicht zu beeilen
Du kannst noch ein bisschen hier bleiben
Da ich nur reden will (um zu reden)
Ich weiß, es klingt so seltsam (so seltsam)
Es fällt mir schwer, allem einen Sinn zu geben

[Halber Chor: Cristina und Andrea]
Wenn ich unten bin
Es ist schwer zu gehen
Denn nichts scheint sich zu ändern
Die Sonne wird niemals den Regen heilen ...

[Strophe 2: Cristina, Andrea]
Das Leben geht weiter und ich begrabe einen weiteren Tag
(Ich fühle mich jetzt so leer ...)
Wenn Trauer und Wut und Angst gleichzeitig aufsteigen
(Allein im Labyrinth, wo ich verloren bin ...)
Halte weiter meine Hand
Ich verspreche, ich werde keine Träne vergießen
(Schau mich an...)
Aber bitte lass mich niemals gehen
Ich weiß nicht, was ich sonst tun soll
(Es tut so weh, innen)

[Chor: Cristina und Andrea]
Wenn ich unten bin
Es ist schwer zu gehen ...
Denn nichts scheint sich zu ändern
Die Sonne wird niemals den Regen heilen ...
Wenn ich unten bin
Es ist schwer, dein Gesicht zu sehen
Während alle Dinge zu verblassen scheinen
Die Sonne wird niemals den Regen heilen ...

[Brücke: Andrea]
Jetzt geht das schon wieder los
Ich kann es nicht mehr aushalten
Ein anderes Getränk alleine
Bis mein Leben taub wird
Früher waren wir uns so nah
Jetzt sind wir so weit voneinander entfernt
Ich wünschte, ich könnte loslassen
Aber du bist für immer weg

[Instrumental]

[Chor / Outro: Cristina und Andrea]
Wenn ich unten bin
Es ist schwer zu gehen ...
Denn nichts scheint sich zu ändern
Die Sonne wird niemals den Regen heilen ...
Wenn ich unten bin
Es ist schwer, dein Gesicht zu sehen
Während alle Dinge zu verblassen scheinen
Die Sonne wird niemals den Regen heilen ...


Ähnliche Songtexte