Lacuna Coil – The House of Shame

The House of Shame

[Intro: Andrea Ferro]
Run...
Rise...
Burn me, reducing the stigma
Born to live in this house of shame

[Verse 1: Andrea]
While I dig the grave
On my path to find faith
You weren't there while I was dying
You're the reason I'm feeling so deranged
I will stay here and haunt you forever

[Chorus: Cristina Scabbia and Andrea]
Why, always staring into the light?
If I don't hide inside the darkness
You'll be compromised, but
Sometimes, you will fly with me again
Without falling...
Without falling...

[Post-Chorus: Andrea]
Rise!
Read my words
Run!
Mark my words

[Verse 2: Andrea]
I'm bedridden here
Locked outside of my faith
Incurable, captured by time
You're the reason I'm feeling so deranged
I will stay here and haunt you forever

[Chorus: Cristina and Andrea]
Why, always staring into the light?
If I don't hide inside the darkness
You'll be compromised, but
Sometimes, you will fly with me again
Without falling...
Without falling...

[Bridge 1: Andrea]
I told you to leave me alone
I told you to leave me alone
I told you to leave me alone
I told you to leave me alone...
Take my soul

[Bridge 2: Cristina]
Sometimes, you will find me there again
Without mourning...
Without mourning...
Sometimes, you will fly with me again
Without falling...
Without falling...

[Post-Chorus/Outro: Andrea]
Rise!
Read my words...
Run!
Mark my words...
Das Haus der Schande

[Intro: Andrea Ferro]
Lauf...
Erhebt euch...
Verbrenne mich und reduziere das Stigma
Geboren, um in diesem Haus der Schande zu leben

[Strophe 1: Andrea]
Während ich das Grab grabe
Auf meinem Weg zum Glauben
Du warst nicht da, als ich im Sterben lag
Du bist der Grund, warum ich mich so verstört fühle
Ich werde hier bleiben und dich für immer verfolgen

[Chor: Cristina Scabbia und Andrea]
Warum immer ins Licht starren?
Wenn ich mich nicht in der Dunkelheit verstecke
Sie werden kompromittiert, aber
Manchmal fliegst du wieder mit mir
Ohne zu fallen ...
Ohne zu fallen ...

[Nachchor: Andrea]
Erhebt euch!
Lies meine Worte
Lauf!
merk dir meine Worte

[Strophe 2: Andrea]
Ich bin hier bettlägerig
Außerhalb meines Glaubens eingesperrt
Unheilbar, gefangen von der Zeit
Du bist der Grund, warum ich mich so verstört fühle
Ich werde hier bleiben und dich für immer verfolgen

[Chor: Cristina und Andrea]
Warum immer ins Licht starren?
Wenn ich mich nicht in der Dunkelheit verstecke
Sie werden kompromittiert, aber
Manchmal fliegst du wieder mit mir
Ohne zu fallen ...
Ohne zu fallen ...

[Brücke 1: Andrea]
Ich habe dir gesagt, du sollst mich in Ruhe lassen
Ich habe dir gesagt, du sollst mich in Ruhe lassen
Ich habe dir gesagt, du sollst mich in Ruhe lassen
Ich habe dir gesagt, mich in Ruhe zu lassen ...
Nimm meine Seele

[Brücke 2: Cristina]
Manchmal wirst du mich dort wieder finden
Ohne zu trauern ...
Ohne zu trauern ...
Manchmal fliegst du wieder mit mir
Ohne zu fallen ...
Ohne zu fallen ...

[Nach dem Chor / Outro: Andrea]
Erhebt euch!
Lies meine Worte ...
Lauf!
Merk dir meine Worte...


Ähnliche Songtexte