Mylène Farmer – Insondables

Insondables

Plus rien n'enchante le monde
Insondables sont les flots
Et là contemple les ombres
Il lui dit à demi-mot
Qu'il l'aime et qu'il l'adore
Qu'il l'aime
Mais le chaos du corps
A ses raisons, a ses remords

Et le ciel est sans nuage
Et les jours semblent longs
A perdu son point d'ancrage
Il rentre dans sa maison
Il l'aime, il l'adore
Il l'aime encore

Plus rien n'enchante le monde
Insondables sont les vents
Et là contemple les ombres
Un silence assourdissant
Il l'aime et il l'adore
Il l'aime
Mais le chaos du corps
A ses raisons, a ses remords

Et le ciel est sans nuage
Et les jours sembles longs
Perdu le cœur d'une femme
Et la mort porte son nom
Il l'aime et il l'adore
Il l'aime
Il saignera encore
Jusqu'à sa mort
Sa mort, sa mort, sa mort, sa mort, sa mort...
Verdunklung

Nichts erfreut die Welt
Unergründlich sind die Wellen
Und es betrachtet die Schatten
Er erzählt ihr Halbwort
Möge er ihn lieben und anbeten
Dass er es mag
Aber das Chaos des Körpers
Zu seinen Gründen, zu seiner Reue

Und der Himmel ist wolkenlos
Und die Tage scheinen lang zu sein
Hat seinen Anker verloren
Er geht zurück zu seinem Haus
Er liebt es, er liebt es
Er liebt es immer noch

Nichts erfreut die Welt
Unergründlich sind die Winde
Und es betrachtet die Schatten
Eine ohrenbetäubende Stille
Er liebt es und er liebt es
Er mag es
Aber das Chaos des Körpers
Zu seinen Gründen, zu seiner Reue

Und der Himmel ist wolkenlos
Und die Tage scheinen lang zu sein
Verlor das Herz einer Frau
Und der Tod trägt seinen Namen
Er liebt es und er liebt es
Er mag es
Er wird immer noch bluten
Bis zu seinem Tod
Sein Tod, sein Tod, sein Tod, sein Tod, sein Tod ...


Ähnliche Songtexte