Oomph! – Unendlich

Unendlich

[Verse 1]
Beim letzten Mal als wir uns trafen
Sagst du mir, dass du morgen deine Zukunft verschenkst
Ich sah sofort in deinen Augen
Dass du wieder deine Träume in der Flasche versenkst
Du sagtest, kennst du nicht das Sprichwort?
Gib nem Menschen nur genügend Seil, dann hängt er sich auf
Dass deine Frau und deine Tocher
Deine Pläne nicht verkraften würden nahmst du in Kauf

[Pre-Chorus]
Das interessiert dich alles gar nicht mehr
Dein letztes Lachen ist schon lange her
Wir alle werden dich wohl nie verstehen
Die Welt ist dunkler ohne dich

[Chorus]
Verlass mich, verletz mich
Dein Hass ist vergänglich
Ein Anfang am Ende
Denn nichts ist unendlich

[Verse 2]
Dass du nicht wolltest, dass die Leute um dich weinen
Hatte alles nur schlimmer gemacht
Auf der Beerdigung im Frühling schien die Sonne
Aber trotzdem hatte keiner gelacht
Dass deine Frau ein zweites Kind vor dir erwartet
War für alle wie ein Stich in die Brust
Und deine Freunde sagten alle nur
Ich hät ihm doch geholfen, hätte ich's nur gewusst

[Pre-Chorus]
Das interessiert dich alles gar nicht mehr
Dein letztes Lachen ist schon lange her
Wir alle werden dich wohl nie verstehen
Die Welt ist dunkler ohne dich

[Chorus]
Verlass mich, verletz mich
Dein Hass ist vergänglich
Ein Anfang am Ende
Denn nichts ist unendlich

Verlass mich, verletz mich
Dein Hass ist vergänglich
Ein Anfang am Ende
Denn nichts ist unendlich


Ähnliche Songtexte