Stahlmann – Der letzte Tag

Der letzte Tag

Die Trauer fällt in trüben Tränen
Und in Demut auf dein Grab
Kalte Bilder ziehen Runden
Zitternd durch den Tag
Alte, starre
Graue Hände kreuzen in das Licht hinein
Deine Seele fährt gen Himmel
Ich bin allein

Und mein Herz schlägt neben dir
Und schreit hinauf ins Nichts

Du warst der beste Teil des Lebens
Sag, warum musstest du schon gehen
Ein Gruß hoch in die Ewigkeit
Noch heute tut es weh
Du warst der beste Teil des Lebens
Und ich steh an deinem Grab
Und ich würd alles dafür geben
Für einen gottverdammten allerletzten Tag

Die Sehnsucht bricht aus allen Wänden
Treibt Dämonen durch die Nacht
Ausgebrannt, ausgekümmert, so halt ich Wacht
Und mein Herz schlägt neben dir
Ein letztes Mal ins Nichts
Meine Sehnsucht fährt zum Himmel auf
Und sie zerbricht

Dein Herz schlägt immer noch bei mir
Und alles, was ich liebte, ist nicht mehr hier
Verloren schau ich ins Nichts
Ein Gruß hoch in die Ewigkeit
Mit der Erinnerung an dich


Ähnliche Songtexte