Stahlmann – Schliess Deine Augen

Schliess Deine Augen

Wir sind leer und können kaum atmen
In diesem trostlos kalten Raum,
Es fehlt uns längst die Luft zum Leben.
Das Paradies?! Ha! Ein feuchter Traum.

Wir sind die Reihkarnation
Einer Fehlinformation,
Das Schicksal reinigt unser Blut
Doch nichts hat je geholfen, nichts war gut genug.

Schliess deine Augen mit mir
Bis mein Herz in dir erfriert.
Schliess deine Augen mit mir
Bis meine Seele ganz erfriert.

Wir sind verloren und längst vergessen
In einer anderen Dimension,
Von Ignoranz und Neid zerfressen
Sind wir wie Schatten, nur Illusion.

Wir sind die Reihkarnation
Einer Fehlinformation,
Das Schicksal reinigt unser Blut
Doch nichts hat je geholfen, nichts war gut genug.

Schliess deine Augen mit mir
Bis mein Herz in die erfriert.
Schliess deine Augen mit mir
Bis meine Seele ganz erfriert.

Bis ich ganz erfrier.
Ganz erfrier.

Das Schicksal reinigt und peinigt unser Blut,
Doch nichts hat je geholfen, nichts war gut genug.

Schliess deine Augen mit mir
Bis mein Herz in die erfriert.
Schliess deine Augen mit mir
Bis meine Seele ganz erfriert.


Ähnliche Songtexte