Unleash the Archers – Soulbound

Soulbound

[Intro]
Yeahhh!
Yeahhh!
Yeahhh!

[Verse 1]
We race around the melted char of what was once a neutron star
And use the gravity to whip us into dark galactic rifts
Yet still somehow we can't escape, they have no flaw, they feel no pain
These twisted shadows of the men I once condemned

[Pre-Chorus]
(We can) Why do you seek us?
(See right) You won't defeat us
(Through you) Turn around while you can
(Your soul) Try to remember
(Is ours) Why you defend her
(This time) Shatter the master plan

[Chorus]
Soulbound, endlessly forever
Locked between the darkness and the light
Don't drown, in the swarming, blackened rising
Hold on to humanity and fight

[Verse 2]
Tormented by the tethering of souls to phantoms that remain
These spectres seem devoid of life but there is something in their eyes
Refuse to see they can't be saved, I push to pull them from the grave
End their addiction to the thrall once and for all

[Bridge]
But who am I to be their saviour, slave to time
When I am doomed to be in chains for all my life
Oh-oh, oh-ohhh-oh
Oh, oh-oh, oh-oh, ohhhhh-oh

[Instrumental Break]

[Chorus]
Soulbound, endlessly forever
Locked between the darkness and the light
Don't drown, in the swarming, blackened rising
Hold on to humanity and fight

[Outro]
Yeahhhhh!
Yeahhh!
Yeahhh!
Ooh!
Seelengebunden

[Intro]
Yeahhh!
Yeahhh!
Yeahhh!

[Strophe 1]
Wir rennen um den geschmolzenen Saibling eines ehemaligen Neutronensterns
Und nutzen Sie die Schwerkraft, um uns in dunkle galaktische Risse zu peitschen
Trotzdem können wir irgendwie nicht entkommen, sie haben keinen Fehler, sie fühlen keinen Schmerz
Diese verdrehten Schatten der Männer, die ich einmal verurteilt habe

[Vorchor]
(Wir können) Warum suchst du uns?
(Siehe rechts) Du wirst uns nicht besiegen
(Durch dich) Dreh dich um, solange du kannst
(Deine Seele) Versuche dich zu erinnern
(Gehört uns) Warum verteidigst du sie?
(Diesmal) Zerschmettere den Masterplan

[Chor]
Seelengebunden, endlos für immer
Eingeschlossen zwischen Dunkelheit und Licht
Ertrinke nicht im schwärmenden, geschwärzten Aufstehen
Halte an der Menschheit fest und kämpfe

[Strophe 2]
Gequält durch das Anbinden von Seelen an verbleibende Phantome
Diese Gespenster scheinen ohne Leben zu sein, aber da ist etwas in ihren Augen
Weigere dich zu sehen, dass sie nicht gerettet werden können, ich drücke, um sie aus dem Grab zu ziehen
Beende ihre Thrallsucht ein für alle Mal

[Brücke]
Aber wer bin ich, um ihr Retter zu sein, Sklave der Zeit?
Wenn ich dazu verdammt bin, mein ganzes Leben in Ketten zu sein
Oh-oh, oh-ohhh-oh
Oh, oh-oh, oh-oh, ohhhhh-oh

[Instrumental Break]

[Chor]
Seelengebunden, endlos für immer
Eingeschlossen zwischen Dunkelheit und Licht
Ertrinke nicht im schwärmenden, geschwärzten Aufstehen
Halte an der Menschheit fest und kämpfe

[Outro]
Yeahhhhh!
Yeahhh!
Yeahhh!
Oh!


Ähnliche Songtexte