Zaz – Nous debout

Nous debout

Qui dit,
qu'on ralentit
ça déraille et puis
on a les mains plein d'cambouis

Qui dit,
qui dit “tant pis”
le vernis s'écaille,
Fini, c'est fini...

Qui dit
les briques et le gris
la ferraille, les débris
on a les mains plein d'cambouis

Qui dit
quand vient la nuit
la télé qui bâille
l'ennui, l'ennui...

Soulève, soulève-toi
au-dessus des toits, des ardoises
soulève, relève-toi
on s'enlise ici dans la vase

Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue
On voit les étoiles jusqu'au bout...
Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue
elles se dévoilent jusqu'à qu'à nous...
Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue
on voit les étoiles jusqu'au bout...

Qui dit
les carreaux salis
la grisaille et la pluie
on patauge dans la bouillie

Qui dit
qu'on est maudits
que la vie tiraille
ici, ici...

Qui dit,
qu'on ralentit
ça déraille et puis
on a les mains plein d'cambouis

Soulève, un peu nos rêves
au-dessus des toits, des falaises
soulève, il faut qu'on s'élève
On s'enlise dans la terre glaise

Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue
On voit les étoiles jusqu'au bout...
Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue
elles se dévoilent jusqu'à qu'à nous...
Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue
on voit les étoiles jusqu'au bout...
Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue

Qui dit
qu'on ralentit
pourquoi rester accroupi

Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue
On voit les étoiles jusqu'au bout...
Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue
elles se dévoilent jusqu'à qu'à nous...
Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue
on voit les étoiles jusqu'au bout...
Nous debout, debout,
même les pieds dans la boue
elles se dévoilent jusqu'à qu'à nous...
même les pieds dans la boue
on voit les étoiles jusqu'au bout.
même les pieds dans la boue
elles se dévoilent jusqu'à qu'à nous
Wir stehen aufrecht

Wer sagt,
Dass wir langsamer werden
Es uns entgleist und dann
Haben wir die Hände voller Schmiere

Wer sagt,
Wer sagt "dumm gelaufen"
Der Lack ist ab
Zu Ende, es ist zu Ende...

Wer sagt
Die Backsteine und das Grau
Das Altmetall, die Trümmer
Wir haben die Hände voller Schmiere

Wer sagt
Wenn die Nacht kommt
Das Fernsehen, das gähnt
Die Langeweile, die Langeweile

Erheben, erheben dich
Über die Dächer, die Schiefertäfelung
Erheben, heben dich hoch
Hier bleibt man im Schlamm stecken

Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm
Wir schauen durch alle Sterne...
Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm
Sie offenbaren sich uns...
Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm
Wir schauen durch alle Sterne...

Wer sagt
Die schmutzigen Fliesen
Das Grau und der Regen
Wir waten durch den Brei

Wer sagt,
Dass wir verflucht sind
Dass das Leben um sich schießt
Hier, hier...

Wer sagt,
Dass wir langsamer werden
Es uns entgleist und dann
Haben wir die Hände voller Schmiere

Erheben unsere Träume ein Bisschen
Über die Dächer, die Felswände
Erheben, wir müssen uns hochheben
Wir bleiben im Lehm stecken

Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm
Wir schauen durch alle Sterne...
Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm
Sie offenbaren sich uns...
Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm
Wir schauen durch alle Sterne...
Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm

Wer sagt
Wir werden langsamer
Warum niederkauern bleiben

Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm
Wir schauen durch alle Sterne...
Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm
Sie offenbaren sich uns...
Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm
Wir schauen durch alle Sterne...
Wir stehen aufrecht, stehen aufrecht
Obgleich die Füße im Schlamm
Sie offenbaren sich uns...
Obgleich die Füße im Schlamm
Wir schauen durch alle Sterne.
Obgleich die Füße im Schlamm
Sie offenbaren sich uns...


Ähnliche Songtexte