Ad Infinitum – Chapter I: Monarchy [2020]

Ad Infinitum Chapter I: Monarchy Titelliste

Kapitel I: Monarchy ist das Debütalbum der multinationalen Symphonic Metal-Band Ad Infinitum, das am 3. April 2020 über Napalm Records veröffentlicht wurde. Die Geschichte von Ad Infinitum begann mit dem Soloprojekt der Sängerin von Rage of Light – Melissa Bonny. Im November 2018 nahm sie mit Hilfe von Gastmusikern, darunter Delain-Gitarrist Timo Somers, ihre Debütsingle I Am the Storm auf. Nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne gehörten Schlagzeuger Niklas Müller und Gitarrist Adrian Theßenvitz aus Deutschland sowie Jonas Asplind, Bassist Follow the Cipher aus Schweden, zur Band. 2019 wurde er bei Napalm Records unter Vertrag genommen. Trotz des Titels ist dies kein Konzeptalbum, sondern nur das erste Kapitel. Die Hauptgeschichte ist jedoch das Leben Ludwigs XIV. Und seines Hofes. Alle Darsteller tragen Pestmasken. Kapitel I: Die Monarchie hat es geschafft, die besten Komponenten von Symphonic und Power Metal mit einer großartigen Theateraufführung zu kombinieren. Der Schlüssel zum einzigartigen und eindringlichen Sound von Ad Infinitum liegt in ihrer Fähigkeit, absolut kolossale Dynamik zu erzeugen und aufrechtzuerhalten, ohne schwere Musik zu ihrer Basis zu machen. Der beeindruckende und klare Sound ermöglicht all diesen bedrohlichen Riffs, niederfrequenten Vibrationen und schnellen Beschleunigungen, Songs vorwärts zu treiben. Das professionelle Mischen mit Schwerpunkt auf Melodie und Orchestrierung verlieh der Musik ein Gefühl von Leichtigkeit und Leichtigkeit. Alles in allem ist Kapitel I: Monarchy ein solides Debütalbum einer talentierten Gruppe von Musikern, das eine neue Facette symphonischer Metal-Kreativität präsentiert. Es ist leicht und melodisch, grandios und faszinierend, mit einem makellosen und ausgewogenen Klang. Am 4. Dezember 2020 veröffentlichte die Gruppe Chapter I Revisited, eine akustische Version ihres Debütalbums, das digital veröffentlicht wurde. Gleichzeitig verließ Jonas Asplind die Band wegen Knieproblemen. Er wurde durch Korbinian Benedict als neuen Bassisten ersetzt.

Ähnliche Alben