Blackbriar – Selkie

Selkie

[Verse 1]
Onshore is where he waited for he was captivated by a woman in sealskin
When she was bathing in the morning light, he asked her "would you be my wife?"
She said the ocean is where I belong, with me you cannot come along
She swam away and kindly waved "So long, so long"
And he said

[Hook]
Selkie, please, come along with me
Selkie, please, come along with me

[Verse 2]
Onshore is where he waited for he was captivated by a woman in sealskin
Months turned into years, oh, his longing felt severe
Until the day she came to land and shed her skin lying in the sand
He stole what he believed he earned and took her by the hand
And he said

[Hook]
Selkie, now you belong to me
Selkie, now you belong to me

[Bridge]
She took his hand and walked along away from where she used to belong
But left her heart there in the sea
Months turned into years, oh, her longing felt severe
Until the day she found her pelt and left without a farewell
She shifted back and swam away and disappeared into the ocean's sway
And he cried

[Hook]
Selkie, where are thee?
Selkie, where are thee?

[Verse 3]
Upon a cliff, he waited for he was captivated by a woman in sealskin
Months turned into years, oh his longing felt severe
Waiting to steal back her pelt, why she left, he could not tell
He'd lost the one he never had and threw himself off the cliff and fell
And he screamed

[Hook]
Selkie, I'll join you in the sea
Selkie, I'll join you in the sea
Selkie

[Strophe 1]
An Land wartete er darauf, dass er von einer Frau in Robbenfell gefesselt wurde
Als sie im Morgenlicht badete, fragte er sie: "Würdest du meine Frau sein?"
Sie sagte, der Ozean ist dort, wo ich hingehöre, mit mir kannst du nicht mitkommen
Sie schwamm weg und winkte freundlich "So lange, so lange"
Und er sagte

[Haken]
Selkie, bitte komm mit
Selkie, bitte komm mit

[Strophe 2]
An Land wartete er darauf, dass er von einer Frau in Robbenfell gefesselt wurde
Aus Monaten wurden Jahre, oh, seine Sehnsucht fühlte sich schwer an
Bis zu dem Tag, an dem sie an Land kam und ihre Haut im Sand ablegte
Er stahl, was er zu verdienen glaubte und nahm sie bei der Hand
Und er sagte

[Haken]
Selkie, jetzt gehörst du zu mir
Selkie, jetzt gehörst du zu mir

[Brücke]
Sie nahm seine Hand und ging von ihrem früheren Wohnort weg
Aber ließ ihr Herz dort im Meer
Aus Monaten wurden Jahre, oh, ihre Sehnsucht fühlte sich schwer an
Bis zu dem Tag, an dem sie ihr Fell fand und ohne Abschied ging
Sie bewegte sich zurück und schwamm davon und verschwand im Schwanken des Ozeans
Und er weinte

[Haken]
Selkie, wo bist du?
Selkie, wo bist du?

[Strophe 3]
Auf einer Klippe wartete er darauf, von einer Frau in Robbenfell gefangen genommen zu werden
Aus Monaten wurden Jahre, oh, seine Sehnsucht fühlte sich ernst an
Er wartete darauf, ihr Fell zurück zu stehlen, warum sie gegangen war, und konnte es nicht sagen
Er hatte den verloren, den er nie hatte und warf sich von der Klippe und fiel
Und er schrie

[Haken]
Selkie, ich begleite dich im Meer
Selkie, ich begleite dich im Meer


Ähnliche Songtexte