Helene Fischer – Wann wachen wir auf

Wann wachen wir auf

[Strophe 1]
Wie ist es nur so weit gekomm'n?
Es wirkt alles um uns leicht verschwomm'n
Und keiner kann mehr sagen, was morgen auf uns wartet
Endlos der Horizont
Ich kanns mit eignen Augen seh'n
Doch was ich sehe, nicht versteh'n
Wie können wir uns nur so zerstör'n, nicht fühlen und nichts hör'n?
Was muss noch gescheh'n?

[Pre-Refrain]
Wenn sich jeder selbst nur wichtig ist
Egal, wie hart es andre trifft
Sag mir wie soll das nur funktionier'n?

[Refrain]
Wann wachen wir auf?
Wann stehen wir auf?
Lasst uns wieder mit unsren Herzen schau'n
Wann wachen wir auf?
Was hält uns noch auf?
Lasst uns aus all den Mauern Brücken bau'n
Wann wachen wir auf?

[Strophe 2]
Wann legen wir gemeinsam los?
Wir sitzen doch im gleichen Boot
Doch wir treiben auseinander, finden keinen Anker
Schwimm'n leise mit dem Strom
Ist nicht jetzt die Zeit, nach vorn zu geh'n
Einen Sinn und einen Grund zu seh'n
Mehr denn je Liebe weiterzugeben?

[Pre-Refrain]
Komm, wir schau'n uns wieder ins Gesicht
Uns blendet nur das falsche Licht
Augen auf!
Wir hab'n uns noch nicht verlor'n

[Refrain]
Wann wachen wir auf?
Wann stehen wir auf?
Lasst uns wieder mit unsren Herzen schau'n
Wann wachen wir auf?
Was hält uns noch auf?
Lasst uns aus all den Mauern Brücken bau'n
Wann wachen wir auf? Oh yeah
Oh-oh

[Outro]
Wie ist es nur so weit gekomm'n?


Ähnliche Songtexte