I Prevail – Deep End

Deep End

[Verse 1: Brian Burkheiser]
If you had it all would it be enough?
Can you find your way and still be lost?
I write songs about being someone else
That say "fuck the world" but not "I need help"

[Pre-Chorus: Brian Burkheiser]
Yeah, everybody tells me it's alright
Everybody tells me I'll be fine
Everything is not o-fucking-kay
Oh, but they can't tell me why
I put the picture on the shelf
Leave the memory behind
But the truth is I can't say goodbye

[Chorus: Brian Burkheiser]
So I made friends with all my demons
Let 'em sink their teeth in
Got used to the feeling of letting it go
So give me something to believe in
Or throw me in the deep end
It all feels the same with your eyes closed
So you can throw me in the
Deep end (Deep)
Deep end (Deep end)
Deep end (Deep)
Deep end

[Verse 2: Eric Vanlerberghe, Both]
On the same old path again from where I'm at to where I've been
I'd drift away and you'd pull me in
But the waves are deep and I'm wearing thin, yeah
I caught myself in a lie
Guess I'm just calling to say you were right
I carry the weight of the world in my head
And it keeps me up at night

[Pre-Chorus: Eric Vanlerberghe, Brian Burkheiser]
And everybody tells me it's alright (Alright)
Everybody tells me I'll be fine (Fine)
Everything is not o-fucking-kay
Out of all the times that I've tried
I find the air is thin and I'm against the wind
With each mountain left that I climb
But the truth is I can't say goodbye

[Chorus: Brian Burkheiser]
So I made friends with all my demons
Let 'em sink their teeth in
Got used to the feeling of letting it go
So give me something to believe in
Or throw me in the deep end
It all feels the same with your eyes closed
So you can throw me in the
Deep end (Deep)
Deep end (Deep end)
Deep end (Deep)

[Verse 3: Brian Burkheiser]
'Cause everything is changin'
Memories are fadin'
Tell me that I'm fucked up
I wanna hear you say it (Say it)
All my fears are
Slowly rearranging
Pushed them all aside but
I can feel them waitin'
'Cause everything is changin'
Memories are fadin'
Tell me that I'm fucked up
I wanna hear you say it
All my fears are
Slowly rearranging
Pushed them all aside but
I can feel 'em waiting

[Chorus: Brian Burkheiser]
So I made friends with all my demons
Let 'em sink their teeth in
Got used to the feeling of letting it go
So give me something to believe in
Or throw me in the deep end
It all feels the same with your eyes closed
So you can throw me in the
Deep end (Deep)
Deep end (Deep end)
Deep end (Deep)
Deep end

[Outro: Brian Burkheiser]
It all feels the same with your eyes closed
Tiefes Ende

[Strophe 1: Brian Burkheiser]
Wenn du alles hättest, würde es reichen?
Kannst du deinen Weg finden und dich trotzdem verlaufen?
Ich schreibe Songs darüber, jemand anderes zu sein
Die sagen "Scheiß auf die Welt", aber nicht "Ich brauche Hilfe"

[Vorchor: Brian Burkheiser]
Ja, jeder sagt mir, es ist in Ordnung
Alle sagen mir, dass es mir gut gehen wird
Alles ist nicht o-fucking-kay
Oh, aber sie können mir nicht sagen warum
Ich habe das Bild ins Regal gestellt
Lassen Sie die Erinnerung hinter sich
Aber die Wahrheit ist, dass ich mich nicht verabschieden kann

[Chor: Brian Burkheiser]
Also habe ich mich mit all meinen Dämonen angefreundet
Lass sie ihre Zähne hineinbeißen
Ich habe mich an das Gefühl gewöhnt, es loszulassen
Also gib mir etwas, woran ich glauben kann
Oder wirf mich ins kalte Wasser
Mit geschlossenen Augen fühlt sich alles gleich an
Also kannst du mich reinwerfen
Tiefes Ende (tief)
Tiefes Ende (tiefes Ende)
Tiefes Ende (tief)
Tiefes Ende

[Strophe 2: Eric Vanlerberghe, Both]
Wieder auf dem gleichen alten Weg von wo ich bin zu wo ich gewesen bin
Ich würde wegdriften und du würdest mich hineinziehen
Aber die Wellen sind tief und ich trage dünn, ja
Ich habe mich bei einer Lüge ertappt
Ich schätze, ich rufe nur an, um dir zu sagen, dass du Recht hattest
Ich trage das Gewicht der Welt in meinem Kopf
Und es hält mich nachts wach

[Vorchor: Eric Vanlerberghe, Brian Burkheiser]
Und jeder sagt mir, es ist in Ordnung (in Ordnung)
Jeder sagt mir, dass es mir gut gehen wird (gut)
Alles ist nicht o-fucking-kay
Aus all den Zeiten, die ich versucht habe
Ich finde, die Luft ist dünn und ich bin gegen den Wind
Mit jedem Berg, den ich erklimme
Aber die Wahrheit ist, dass ich mich nicht verabschieden kann

[Chor: Brian Burkheiser]
Also habe ich mich mit all meinen Dämonen angefreundet
Lass sie ihre Zähne hineinbeißen
Ich habe mich an das Gefühl gewöhnt, es loszulassen
Also gib mir etwas, woran ich glauben kann
Oder wirf mich ins kalte Wasser
Mit geschlossenen Augen fühlt sich alles gleich an
Also kannst du mich reinwerfen
Tiefes Ende (tief)
Tiefes Ende (tiefes Ende)
Tiefes Ende (tief)

[Strophe 3: Brian Burkheiser]
Denn alles verändert sich
Erinnerungen verblassen
Sag mir, dass ich am Arsch bin
Ich will hören, wie du es sagst (Sag es)
Alle meine Ängste sind
Langsam umstellen
Schiebe sie aber alle beiseite
Ich spüre, wie sie warten
Denn alles verändert sich
Erinnerungen verblassen
Sag mir, dass ich am Arsch bin
Ich will es von dir hören
Alle meine Ängste sind
Langsam umstellen
Schiebe sie aber alle beiseite
Ich spüre, wie sie warten

[Chor: Brian Burkheiser]
Also habe ich mich mit all meinen Dämonen angefreundet
Lass sie ihre Zähne hineinbeißen
Ich habe mich an das Gefühl gewöhnt, es loszulassen
Also gib mir etwas, woran ich glauben kann
Oder wirf mich ins kalte Wasser
Mit geschlossenen Augen fühlt sich alles gleich an
Also kannst du mich reinwerfen
Tiefes Ende (tief)
Tiefes Ende (tiefes Ende)
Tiefes Ende (tief)
Tiefes Ende

[Outro: Brian Burkheiser]
Mit geschlossenen Augen fühlt sich alles gleich an

Ähnliche Songtexte