I Prevail – The Negative

The Negative

[Intro: Brian Burkheiser]
I'm so sick and tired of the negative

[Verse 1: Brian Burkheiser]
I’m on the edge tonight
Closer to the ledge, you were right
Lost in my head tonight
Lost in my head tonight
I'm spinning in circles and I can't get out
Running from these thoughts that I can’t say out loud

[Verse 2: Eric Vanlerberghe]
Well, damn, I guess you're the perfect person
Same day but a different version
Paint the picture but you don't deserve it
Color's fading underneath the surface
So wear black everywhere you go
No take backs at the end of the road
No last chance when the casket's closed
Your silence is worth more than gold

[Chorus: Brian Burkheiser]
I'm so sick and tired of the negative
Black and white, you're right
I'm fucking over it
Patience is paper thin
And something’s gotta give
I’m so sick and tired of the negative

[Bridge: Eric Vanlerberghe]
Time is running out
It's inescapable
Staring at the walls
Feel like an animal
You can’t escape
You can't escape
You think I'm locked in here with you
You're here with me
And no one leaves
Time is running out
It’s inescapable

[Chorus: Brian Burkheiser]
I'm so sick and tired of the negative
Black and white, you're right
I'm fucking over it
Patience is paper thin
And something's gotta give
I'm so sick and tired of the negative
'Cause all my life I never knew
Why my mind is turning black, turning blue
But now I know
That colors don't bleed the same between me and you

[Breakdown: Eric Vanlerberghe]
I've watched the whole world go insane
They convinced me I'm addicted to the pain
I need it
Like a moth drawn to a flame
We're too fucked up to be saved
So go insane
Like a moth drawn to a flame
We're too fucked up to be saved

[Outro: Brian Burkheiser]
I'm so sick and tired of the negative
Black and white, you're right
I'm fucking over it
Das negative

[Einleitung: Brian Burkheiser]
Ich habe das Negative so satt

[Strophe 1: Brian Burkheiser]
Ich bin heute Abend am Limit
Näher an der Kante, du hattest recht
Verloren in meinem Kopf heute Nacht
Verloren in meinem Kopf heute Nacht
Ich drehe mich im Kreis und komme nicht raus
Laufen vor diesen Gedanken, die ich nicht laut aussprechen kann

[Strophe 2: Eric Vanlerberghe]
Nun, verdammt, ich schätze, du bist die perfekte Person
Gleicher Tag, aber eine andere Version
Male das Bild, aber du verdienst es nicht
Die Farbe verblasst unter der Oberfläche
Tragen Sie also überall Schwarz
Keine Rücknahme am Ende der Straße
Keine letzte Chance, wenn der Sarg geschlossen ist
Dein Schweigen ist mehr wert als Gold

[Chor: Brian Burkheiser]
Ich habe das Negative so satt
Schwarz und weiß, du hast Recht
Ich bin verdammt noch mal drüber
Geduld ist dünn wie Papier
Und etwas muss geben
Ich habe das Negative so satt

[Brücke: Eric Vanlerberghe]
Die Zeit wird knapp
Es ist unausweichlich
An die Wände starren
Fühlen Sie sich wie ein Tier
Du kannst nicht entkommen
Du kannst nicht entkommen
Du denkst, ich bin hier mit dir eingesperrt
Du bist hier bei mir
Und niemand geht
Die Zeit wird knapp
Es ist unausweichlich

[Chor: Brian Burkheiser]
Ich habe das Negative so satt
Schwarz und weiß, du hast recht
Ich bin verdammt noch mal drüber
Geduld ist dünn wie Papier
Und etwas muss geben
Ich habe das Negative so satt
Weil ich es mein ganzes Leben lang nicht wusste
Warum mein Verstand schwarz wird, blau wird
Aber jetzt weiß ich es
Dass die Farben zwischen mir und dir nicht gleich bluten

[Aufschlüsselung: Eric Vanlerberghe]
Ich habe gesehen, wie die ganze Welt verrückt geworden ist
Sie überzeugten mich, dass ich süchtig nach dem Schmerz bin
ich brauche es
Wie eine Motte, die von einer Flamme angezogen wird
Wir sind zu beschissen, um gerettet zu werden
Also verrückt werden
Wie eine Motte, die von einer Flamme angezogen wird
Wir sind zu beschissen, um gerettet zu werden

[Outro: Brian Burkheiser]
Ich habe das Negative so satt
Schwarz und weiß, du hast Recht
Ich bin verdammt noch mal drüber

Ähnliche Songtexte