Sabaton – Race To The Sea

Race To The Sea

We're keeping the kingdom free

As an archduke falls and the battle horn calls, our lives would never be the same
We were looking down barrel of a gun
Now the war has come and the battle has begun, we are desperate and overrun
To the war drum we'll be marching until it's done

Lead the way, we will follow into the fray
We will hold the line we will not be led astray

For king and for country, we are flooding the river
Our stand at Yser will be, the end of the race to the sea
The last piece of Belgium is free, we're keeping a sliver
A cog in the war machine, October of 1914

As our foe draws forth we are moving on north, we will never let them have it all
There's a price for freedom paid by Belgium's sons
They may take our towns, they may conquer our grounds we'll defend the nation and the crown
We'll uphold our independence with our guns

All the way, on to triumph or to judgement day
We will follow and we will not be led astray

For king and for country, we are flooding the river
Our stand at Yser will be, the end of the race to the sea
The last piece of Belgium is free, we're keeping a sliver
A cog in the war machine, October of 1914

See a king and a soldier, fighting shoulder to shoulder
See a king and a soldier, fighting shoulder to shoulder
He overruled his commanders, he made a last stand in Flanders
We see our king and a soldier, they're fighting shoulder to shoulder
To keep the last piece of Belgium free

All the way, on to triumph or to judgement day
We will follow and we will not be led astray

For king and for country, we are flooding the river
Our stand at Yser will be, the end of the race to the sea
The last piece of Belgium is free, we're keeping a sliver
A cog in the war machine, October of 1914
For king and for country, we are flooding the river
Our stand at Yser will be, the end of the race to the sea
We're free
For king and for country we are flooding the river
No more of our country lost, the line will be held at all cost
Rennen zum Meer

Wir halten das Königreich frei

Wenn ein Erzherzog fällt und das Schlachthorn ruft, würde unser Leben nie mehr dasselbe sein
Wir blickten in den Lauf einer Waffe
Jetzt ist der Krieg gekommen und die Schlacht hat begonnen, wir sind verzweifelt und überrannt
Zur Kriegstrommel werden wir marschieren, bis sie fertig ist

Gehen Sie voran, wir werden ins Getümmel folgen
Wir halten die Linie, wir lassen uns nicht in die Irre führen

Für König und Vaterland fluten wir den Fluss
Unser Stand in Yser wird das Ende des Rennens zum Meer sein
Das letzte Stück Belgien ist frei, wir behalten ein Stück
Ein Rädchen in der Kriegsmaschinerie, Oktober 1914

Während unser Feind vorrückt, bewegen wir uns weiter nach Norden, wir werden ihnen niemals alles überlassen
Die belgischen Söhne zahlen einen Preis für die Freiheit
Sie können unsere Städte einnehmen, sie können unsere Ländereien erobern, wir werden die Nation und die Krone verteidigen
Wir werden unsere Unabhängigkeit mit unseren Waffen verteidigen

Den ganzen Weg, weiter zum Triumph oder zum Jüngsten Tag
Wir werden folgen und uns nicht irreführen lassen

Für König und Vaterland fluten wir den Fluss
Unser Stand in Yser wird das Ende des Rennens zum Meer sein
Das letzte Stück Belgien ist frei, wir behalten ein Stück
Ein Rädchen in der Kriegsmaschinerie, Oktober 1914

Sehen Sie einen König und einen Soldaten, die Schulter an Schulter kämpfen
Sehen Sie einen König und einen Soldaten, die Schulter an Schulter kämpfen
Er überstimmte seine Kommandeure, er leistete einen letzten Widerstand in Flandern
Wir sehen unseren König und einen Soldaten, sie kämpfen Schulter an Schulter
Um das letzte Stück Belgien freizuhalten

Den ganzen Weg, weiter zum Triumph oder zum Jüngsten Tag
Wir werden folgen und uns nicht irreführen lassen

Für König und Vaterland fluten wir den Fluss
Unser Stand in Yser wird das Ende des Rennens zum Meer sein
Das letzte Stück Belgien ist frei, wir behalten ein Stück
Ein Rädchen in der Kriegsmaschinerie, Oktober 1914
Für König und Vaterland fluten wir den Fluss
Unser Stand in Yser wird das Ende des Rennens zum Meer sein
Wir sind frei
Für König und Vaterland fluten wir den Fluss
Nichts geht mehr von unserem Land verloren, die Linie wird um jeden Preis gehalten


Ähnliche Songtexte