Starset – Earthrise

Earthrise

[Verse 1]
I push my feet to the edge
I look and I face my world
This lonely scene, I take it in
It's hard to say where all of it begins and I end

[Pre-Chorus]
And I waited for the sky to change but, oh, it never did
And I almost dropped my head and lost my faith
Then I saw you from a distance, you were worlds away
Oh but you had me from the vision, I never looked away
Again

[Chorus]
I still fall for you like suns do for skies
Cerulean pouring in from your eyes
Just a hollow moon that you colorize
So powerful, I feel so small but so alive
Like watching the earth rise

[Verse 2]
I walk these streets of loneliness
A tranquil sea on all horizons
This empty scene of might-have-beens
I stare at starless skies that call to me
And I still wish
(I still wish)
(I still wish)
(I still wish)

[Chorus]
I still fall for you like suns do for skies
Cerulean pouring in from your eyes
Just a hollow moon that you colorize
So powerful, I feel so small but so alive
Like watching the earth rise

[Bridge]
They said that we both were too different
That all of the shine would fade away
But I wish that I never listened
'Cause you pulled me through the gray

[Chorus]
I still fall for you like suns do for skies
Cerulean pouring in from your eyes
Just a hollow moon that you colorize
So powerful, I feel so small but so alive
Like watching the earth rise
Aufstieg der Erde

[Strophe 1]
Ich drücke meine Füße an den Rand
Ich schaue und stelle mich meiner Welt
Diese einsame Szene, ich nehme sie auf
Es ist schwer zu sagen, wo das alles anfängt und ich aufhöre

[Vorchor]
Und ich wartete darauf, dass sich der Himmel änderte, aber oh, das hat er nie
Und ich hätte fast meinen Kopf gesenkt und meinen Glauben verloren
Dann sah ich dich aus der Ferne, du warst Welten entfernt
Oh, aber du hattest mich von der Vision, ich habe nie weggeschaut
Wieder

[Chor]
Ich falle immer noch für dich wie Sonnen für den Himmel
Himmelblau, das aus deinen Augen strömt
Nur ein hohler Mond, den du kolorierst
So mächtig, ich fühle mich so klein, aber so lebendig
Als würde man die Erde aufgehen sehen

[Strophe 2]
Ich gehe durch diese Straßen der Einsamkeit
Ein ruhiges Meer an allen Horizonten
Diese leere Szene von vielleicht-hässlich gewesen
Ich starre in den sternenlosen Himmel, der mich ruft
Und ich wünsche mir immer noch
(Ich wünsche immer noch)
(Ich wünsche immer noch)
(Ich wünsche immer noch)

[Chor]
Ich falle immer noch für dich wie Sonnen für den Himmel
Himmelblau, das aus deinen Augen strömt
Nur ein hohler Mond, den du kolorierst
So mächtig, ich fühle mich so klein, aber so lebendig
Als würde man die Erde aufgehen sehen

[Brücke]
Sie sagten, wir wären beide zu unterschiedlich
Dass der ganze Glanz verblassen würde
Aber ich wünschte, ich hätte nie zugehört
Denn du hast mich durch das Grau gezogen

[Chor]
Ich falle immer noch für dich wie Sonnen für den Himmel
Himmelblau, das aus deinen Augen strömt
Nur ein hohler Mond, den du kolorierst
So mächtig, ich fühle mich so klein, aber so lebendig
Als würde man die Erde aufgehen sehen


Ähnliche Songtexte