Trivium – The Phalanx

The Phalanx

Within the thrill, amidst the kill
One against all, soon blood will spill
We cannot wait to make your pain
We are the burn inside your brain

Herding the weak to fire
Scorching the fleeing liars
Witness the dying saboteurs
Carcasses washed upon the shores

Don't let this take me
Split me wide open
Rip me from the stars

Burn the bridge
Take the ash
Scatter deceptiveness

We are the ones who led the way
This path to hell and misery
An endless war, a hollow cause
When we all die, we'll see no gods

Herding the weak to fire
Scorching the fleeing liars
Witness the dying saboteurs
Carcasses washed upon the shores

Don't let this take me
Split me wide open
Rip me from the stars

Burn the bridge
Take the ash
Scatter deceptiveness

I'm the source
Of your hate
Only yourself to blame

Dying
Dying once seemed so heroic to me
Giving this body for a people in need
Now I realize there is nothing to see
Nothing but dirt and decay

Decay
Decay

Dying
Dying once seemed so heroic to me
Giving this body for a people in need
Now I realize there is nothing to see
Nothing but dirt and decay

Decay
Decay

Don't let this take me
Split me wide open
Rip me from the stars

Don't let this take me
Split me wide open
Rip me from the stars

Don't let this take me
Split me wide open
Rip me from the stars

If they should take me
Then may they break me
Kill me, burn me
But I'll stay torched into the heart

Don't let this take me
Split me wide open
Rip me from the stars

Don't let this take me
Split me wide open
Rip me from the stars

If they should take me
Then may they break me
Kill me, burn me
But I'll stay torched into the heart
Die Phalanx

Im Nervenkitzel, inmitten des Kills
Einer gegen alle, bald wird Blut vergießen
Wir können es kaum erwarten, deinen Schmerz zu machen
Wir sind die Verbrennung in deinem Gehirn

Die Schwachen zum Feuern hüten
Versengen die fliehenden Lügner
Werden Sie Zeuge der sterbenden Saboteure
Kadaver an die Ufer gespült

Lass mich das nicht nehmen
Teile mich weit auf
Reiß mich von den Sternen

Verbrenne die Brücke
Nimm die Asche
Täuschung streuen

Wir sind die Wegbereiter
Dieser Weg zu Hölle und Elend
Ein endloser Krieg, eine hohle Sache
Wenn wir alle sterben, werden wir keine Götter sehen

Die Schwachen zum Feuern hüten
Versengen die fliehenden Lügner
Werden Sie Zeuge der sterbenden Saboteure
Kadaver an die Ufer gespült

Lass mich das nicht nehmen
Teile mich weit auf
Reiß mich von den Sternen

Verbrenne die Brücke
Nimm die Asche
Täuschung streuen

Ich bin die Quelle
Von deinem Hass
Nur du selbst schuld

Absterben
Sterben kam mir so heldenhaft vor
Diesen Körper geben für ein Volk in Not
Jetzt merke ich, dass es nichts zu sehen gibt
Nichts als Schmutz und Verfall

Verfall
Verfall

Absterben
Sterben kam mir so heldenhaft vor
Diesen Körper geben für ein Volk in Not
Jetzt merke ich, dass es nichts zu sehen gibt
Nichts als Schmutz und Verfall

Verfall
Verfall

Lass mich das nicht nehmen
Teile mich weit auf
Reiß mich von den Sternen

Lass mich das nicht nehmen
Teile mich weit auf
Reiß mich von den Sternen

Lass mich das nicht nehmen
Teile mich weit auf
Reiß mich von den Sternen

Wenn sie mich nehmen sollten
Mögen sie mich dann brechen
Töte mich, verbrenne mich
Aber ich bleibe ins Herz gebrannt

Lass mich das nicht nehmen
Teile mich weit auf
Reiß mich von den Sternen

Lass mich das nicht nehmen
Teile mich weit auf
Reiß mich von den Sternen

Wenn sie mich nehmen sollten
Mögen sie mich dann brechen
Töte mich, verbrenne mich
Aber ich bleibe ins Herz gebrannt


Ähnliche Songtexte